Röntgen

ESA_LWS2eb
Das konventionelle Röntgen spielt trotz der technischen Weiterentwicklung für viele Fragestellungen immer noch eine wichtige Rolle und ist unverzichtbar. Das Röntgenbild ist insbesondere zur Abbildung von Knochen und der Lunge geeignet. Das Prinzip des konventionellen Röntgen beruht auf der Abschwächung der Röntgenstrahlen, die je nach Dicke und Dichte der durchstrahlten Objekte unterschiedlich auf dem Röntgenfilm abgebildet werden. Durch technische Weiterentwicklung in den vergangenen Jahren wurde die Strahlenbelastung deutlich reduziert. Insbesondere durch den Einsatz digitaler Röntgengeräte und einer computerunterstützten Einstellung sind Einsparungen der Strahlendosis möglich. In unserer Praxis werden auch Röntgenuntersuchungen der Nieren und des harnableitenden Systems durchgeführt.
Erziehungberechtigte sollten ihr Einverständnis mit der vorzunehmenden Röntgenuntersuchung ihrer minderjährigen Kinder durch Unterschrift dokumentieren.